Immer aktuelle Informationen findet ihr auf unserer Facebookseite!

 

Liebe Tierfreunde,

wir sind von unserem Arztbesuch bei Doc Wendel am Freitag sicher zurückgekehrt und müssen morgen schon wieder hin.

Trotz mittlerweile mehrtätiger medikamentöser Behandlung, ist Poldi noch voll im Würgegriff des Grippeinfekts. Er liegt immer noch darnieder und atmet schwer, da seine Nase voll schleimigen Auswurfs ist. Wir hoffen, dass er bald über den Berg ist.

Wie gestern geschrieben, waren auch Ringelschwänzchen Lisa und Mira, zwecks Auffrischung der Stomatitisimmunisierung, bei Doc Wendel. Dabei wurde festgestellt, dass die Beiden noch keinen Chip implantiert bekommen haben. Leider konnte dieser Eingriff am Freitag nicht nachgeholt werden, weshalb wir die beiden wohl oder übel eben morgen noch einmal mitnehmen müssen. Das bedeutet wieder jede Menge Stress für sie, aber gechippt müssen sie unbedingt werden.

Zusätzlich werden wir wohl noch Neuzugang Luisa zum Doc bringen, damit auch sie ihre Immunisierung erhält.

Einen schönen Sonntag Euch allen, Euer Mühlenteam <3
... Mehr...Weniger...

Auf Facebook anschauen

2 Tage

A.R. Stiftung - Nothilfe für Tiere

Liebe Tierfreunde,

nachdem Fips und Jerry ihre Stomatitisimmunisierung erhalten haben, können sich die beiden wieder entspannen, auch wenn Fips noch sehr argwöhnisch dreinschaut. Jerry dagegen ist die Ruhe in Person. Beide, aber ganz besonders Fips, waren schon beim Einfangen überaus wehrhaft und wild. Neben diesen Beiden, wurde die Immunisierung nun auch bei Mira, unserem Ringelschwanz Lisa und Lena erneuert. Die Drei hatten wir gestern mit dabei. Somit ist schon mehr als die Hälfte geschafft, lediglich Luisa, sowie die Schwestern Cora und Otti stehen noch aus. Das wird in der kommenden Woche erledigt und dann haben alle (wir inklusive 😉 ) wieder ein viertel Jahr Ruhe.

Euch allen einen erholsamen Samstag, Euer Mühlenteam <3
... Mehr...Weniger...

Auf Facebook anschauen

Liebe Tierfreunde,

wie am Mittwoch, den 14.11. berichtet, waren wir nunmehr um 16.30 Uhr bei Doc Wendel in Mannheim um Poldi und Irma nach 48h wieder die Medikamente spritzen zu lassen gegen ihren Katzenschnupfen. Leichte Verbesserungen sind bei Beiden festzustellen. Heute, Freitag, müssen wir zur 3. Verabreichung der Medikamente.

Um unser Auto vollzuladen, nahmen wir am Mittwoch Fips, den Zwillingsbruder von Elfie mit, um auf der sicheren Seite bezüglich seines Gesundheitszustandes zu sein. Er benötigte eine höhere Dosis des Narkotisierungsmittels, so aufgedreht war er. Röntgenaufnahme und Blutuntersuchung waren beide bestens.

Als Vierten nahmen wir noch Jerry mit, der noch die Prophylaxe benötigte gegen Stomatitis Gingivitis.

Seid lieb gegrüßt, wir berichten neu, Euer Mühlenteam <3
... Mehr...Weniger...

Auf Facebook anschauen

4 Tage

A.R. Stiftung - Nothilfe für Tiere

Liebe Tierfreunde,

wie Ihr ja wisst, erschöpft sich unser Engagement nicht nur auf die Betreuung unserer Fellnasen hier im Asyl, viel mehr kümmern wir uns auch noch um Ede, den Kater am Gehöft des örtlichen Bauern, sowie um Princess, die Katzendame, die an der Schutzhütte im Wald lebt. Ihr erinnert Euch sicher an sie. Von eben dort, haben wir jetzt mal ein paar Fotos gemacht, damit Ihr eine Vorstellung bekommt, wie die Kleine lebt. Viel Spaß

Euer Mühlenteam <3
... Mehr...Weniger...

Auf Facebook anschauen

Liebe Tierfreunde,

unsere Elfie wurde nun gestern zu Grabe gebracht, traurig sind wir noch immer.

Heute Mittag müssen wir wieder zu Doc Wendel nach Mannheim zur Nachsorge unserer Katzenschnupfenpatienten Poldi und Irma. Wie schon erwähnt werden wir Fips mitnehmen um auf der sicheren Seite zu sein, wenn alles in Ordnung ist mit ihm, wird er auch sofort wieder gegen Stomatitis immunisiert. Da diese Immunisierung ja für insgesamt 8 Tiere ansteht werden wir heute auch noch Jerry mitnehmen.

Wir berichten morgen neu, macht´s gut, euer Mühlenteam <3
... Mehr...Weniger...

Auf Facebook anschauen

Liebe Tierfreunde,

gestern hatten wir ein trauriges Erlebnis.

Unser Weg zum Tierarzt, Doc Wendel in Mannheim, mit Sonny, Russia, Blümi, Willie, zur gedachten Untersuchung der Maulbereiche, fand ein erschreckendes Ende.

Poldi und Irma haben seit zirka 3 Tagen einen starken klassischen Schnupfen, wir nahmen diese Beiden mit.

Am Wochenende fiel uns auf, dass Elfie so apathisch in einem der Bettchen lag und selbst ihre geliebten Frühstückspastetchen nicht wollte. Wir nahmen sie daraufhin mit und so landeten wir mit insgesamt 7 Tieren in Mannheim.

Als Elfie an die Reihe kam, nahm Doc Wendel sie mit zur Röntgenaufnahme und Blutentnahme, sie hatte eine kleine Narkose erhalten. Da Elfie von ihrem Zwillingsbruder Fips nicht zu unterscheiden war, hat Doc Wendel ihr einen kleinen Schlitz ins Ohr verpasst.

Nach kurzer Zeit kam er mit betretener Miene zu uns und teilte mit, dass Elfie FIP hat und sie keine Überlebenschance habe.

FIP ist im geläufigen Sprachgebrauch eine Form der Wasserbauchsucht. Dieses Bild ergibt sich speziell bei jungen Tieren, Elfie ist zirka 1 Jahr alt geworden und so beließen wir sie in ihrem Narkoseschlaf, um alsdann die endgültige Spritze, die zu ihrem Tode führte zu geben. Wir werden sie heute würdig zu Grabe tragen.

Ihr könnt Euch vorstellen, dass wir auf der Fahrt von MA nach Gammelsbach angestrengt darüber nachdachten, wann es uns auffiel, dass Elfie so still wurde.
Das einzig Gute für uns und Elfie war, dass es uns rechtzeitig auffiel und Elfie nicht unnötig leiden musste.

Doc Wendel versicherte, dass FIP nicht ansteckend ist für die anderen unserer Samtpfoten. Wir werden jedoch am Mittwoch den Zwillingsbruder Fips mitnehmen um auf die sichere Seite zu kommen, dass dieser gesund ist.

Seid lieb gegrüßt, es war ein trauriger Tag Euer Mühlenteam <3
... Mehr...Weniger...

Auf Facebook anschauen

Liebe Tierfreunde,

unser Neuzugang Luisa macht sich sehr gut!

Wir schrieben euch ja bereits, dass die Kleine sich streicheln lässt und durchaus handzahm ist.

Wenn man den Quarantäneraum betritt hebt sie sofort erwartungsvoll ihr Hinterteil und kommt mit ihrem Köpfchen entgegen um Streicheleinheiten zu erheischen. Blöd nur, dass sie trotzdem sich nie getraute vom allerobersten Regalbrett zu kommen. Wohl nur in der Nacht verließ sie dieses um auf das Klo zu gehen. Gott sei Dank hat sie aber endlich etwas Selbstvertrauen gefasst und sich wohl etwas im Raum umgesehen und erkannt, dass andere Plätzchen durchaus auch sehr gemütlich sind, wie beispielsweise der Korb in einem anderen Regal in welchen sie sich nun gebettet hat. Sie lugte zwar noch etwas misstrauisch, als sie von uns an jenem Ort angetroffen wurde, aber das wird sich geben.

Luisa ist auf einem richtig guten Weg und wir hoffen inständig noch tolle Eltern für sie finden zu können.

Bis morgen, euer Mühlenteam <3
... Mehr...Weniger...

Auf Facebook anschauen

Liebe Tierfreunde,

irgendwie haben wir das Gefühl, dass es einem unserer Kater, Poldi, nicht gut geht.

Poldi war das Katerchen, welches im Trubel unseres Umzuges vom alten in das neue Katzenasyl, „nebenbei“ von uns mitgenommen wurde.

Er gehörte nicht zum Stamme unserer Bestandskatzen, welche im alten Asyl, mangels einer Umfriedung, kommen und gehen konnten wie es ihnen beliebte. Und da wir temporär 70 Bestandskatzen hatten, ließ sich nie 100%ig feststellen, wer nun dazugehört und wer nicht. So geriet Poldi, wenngleich herrenlos, an uns und wir an ihn (und wir möchten ihn nicht mehr missen).

Poldi ist ein Einzelgänger, der sich immer abseits der Anderen hält und immer den Eindruck macht sehr müde zu sein. Aber so sehr er die Gesellschaft seiner Artgenossen meidet, so sehr liebt er den Menschen und könnte den ganzen Tag mit ihnen schmusen.

Vor längerer Zeit hatte er schon einmal einen „Durchhänger“ machte sich dann aber wieder sehr gut. Nun haben wir das Gefühl, dass er wieder ein bisschen in sich zusammengefallen ist. Er verschmäht auch die leckeren Pasteten, welche er jeden Morgen, abseits der Anderen von uns gereicht bekommt und hat, finden wir zumindest, ein ganz spitzes Gesichtchen bekommen. Es wird wohl nötig sein ihn und seine Entwicklung etwas im Auge zu behalten.

Euch allen einen schönen Sonntag, Euer Mühlenteam <3
... Mehr...Weniger...

Auf Facebook anschauen

Liebe Tierfreunde,

wie schon einmal berichtet, verfilzt das Fell von Julchen, unserem Milchmädchen (sie liebt Milch über alles), sehr schnell und wird knotig. Es ist zwar noch nicht sooo lange her, seit sie das letzte mal gebürstet wurde, aber jetzt ist es wieder so weit. Nächste Woche müssen wir wieder mal ran.

Leider gestaltet sich das Ganze immer etwas schwierig, da sie es anfänglich zwar durchaus genießt mit der Bürste „gestreichelt“ zu werden, aber sie verliert dann doch recht schnell die Lust und trollt sich. Sie dann noch weiter zu belästigen wäre keine gute Idee, denn unser Julchen hat, wie die meisten Samtpfoten, ihren eigenen Kopf und ist zudem auch wehrhaft. Es versteht sich von selbst, dass ein ausgiebiges Bad keine Option darstellt, da wir nach solch einer Behandlung wohl die längste Zeit Freunde gewesen wären. Wie gesagt, nächste Woche werden wir uns ihrer mal annehmen.

Noch ahnt die Kleine nichts und schläft ruhig auf der Kommode 😉

Genießt alle das Wochenende, euer Mühlenteam <3
... Mehr...Weniger...

Auf Facebook anschauen

Liebe Tierfreunde,

Tobi wurde nun doch am Donnerstag an seine alte nächtliche Futterstelle bei unseren Tierfreunden zurückgebracht. Zuvor waren wir nochmals mit ihm bei der Ärztin, dort erhielt er abschließend nochmals eine Spritze zur Stärkung seiner Abwehrkräfte. Ein Abschiedsfoto anbei.

Wir baten die Tierfreunde ihn im Haus an der Stelle, an welcher er des Nachts auf leisen Sohlen durch die Klappe zur Futteraufnahme kommt, aus seinem Transportkäfig herauszulassen. Gesagt getan, er flitzte sofort unter eine Kommode, im Auge die Futtertöpfe und ein Bettchen, eigens für ihn gerichtet.

Die Tierfreunde kamen mit uns überein, dass sie ihn einfach dies tun lassen, was er möchte, da damit die Chance besteht, dass er künftig nicht mehr auf leisen Sohlen zum nächtlichen Futterklau erscheint um anschließend die Flucht zu ergreifen, sondern er dies als sein Zuhause, mit festem Bleiberecht erkennen kann.

Bis Morgen, Euer Mühlenteam <3
... Mehr...Weniger...

Auf Facebook anschauen